Hornhautverkrümmung?

01.04.2019Sehlösungen

Nahezu jeder Mensch hat eine leichte Hornhautverkrümmung. Was aber viele nicht wissen ist, dass sich eine Hornhautverkrümmung auch optimal mit Kontaktlinsen korrigieren lässt. Die Kontaktlinse ist heute die Freiheit die man sich nimmt, um in verschiedenen Lebenslagen selbst zu entscheiden, ob man lieber eine Brille oder eine unsichtbare Kontaktlinse trägt.

Wer sowohl in die Nähe als auch in die Ferne nur unscharf sieht, hat vielleicht einen Astigmatismus (Hornhautverkrümmung). Eine Hornhautverkrümmung beeinflusst die Brechung des Lichtes und ist so die Ursache für eine Fehlsichtigkeit.

Eine leichte Hornhautverkrümmung hat nahezu jeder Mensch. Sobald sie das Sehen einschränkt, wird eine Sehkorrektur nötig. Dies trifft auf ca. 47 % der Fehlsichtigen zu.1

Eine Brille ist jedoch nicht immer gewünscht. Was viele nicht wissen: Auch eine Hornhautverkrümmung ist optimal und einfach mit torischen Kontaktlinsen zu korrigieren. Torische Kontaktlinsen haben eine besondere Geometrie und sind zylindrisch oder tonnenförmig. Mit dieser speziellen Linse wird ein klares, scharfes Sehen gewährleistet.


Kostenlos Probe tragen

Probieren Sie jetzt die neusten torischen Kontaktlinsen von CooperVision, die speziell für Augen mit Hornhautverkrümmung entwickelt wurden. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne und freuen sich auf Ihren Besuch.




1 Young G., Sulley A., Hunt C., The Prevalence of Astigmatism in Relation to Soft Contact Lens Fitting, Eye and Contact Lens. Vol. 37, January 2011